Im Traum erhielt ich zwei Hinweise

Als erstes erhielt ich im Traum eine Kurznachricht mit klarem Absender. Ich werde hier weder sagen, von wem sie angeblich stammt, noch etwas zu ihrem Inhalt, denn das würde die Untersuchung dieser Behauptung des Traumes erschweren: dass es möglich wäre, Kurznachrichten über den Traum zu versenden und zu erhalten, er auch wie ein biologisches Twitter funktionieren würde. 🙂 Ich lasse das einfach mal so stehen, ohne es gleich als Unfug zu verwerfen, noch zu sagen, dass das stimmt.

Als zweiter Hinweis wurde im Traum behauptet, dass Klebkraut bei „spirituellem Erwachen“, also bei der Selbsterkenntnis, helfen könnte. Das war auch unerwartet, dass nun im Traum Hinweise auftauchen, für was ein Kraut gut sein soll. Ich las zwar schon, dass Klebkraut eine angenehm schmeckende Wildnahrung ist, die angeblich beim Abnehmen helfen soll. Und wer Klebkraut kennt, weiss, dass es sich mit vielen kleinen Klebhaaren an den anderen Pflanzen hochstemmt. Und so ähnlich, wie auch immer (keine Ahnung) soll sich die Persönlichkeit „festhalten“. Wieder ein „ich lasse es einfach mal so stehen, ohne gleich „ja“ oder „nein“ zu sagen“. Und ich werde nun einmal selbst viel Klebkraut essen, um seine Wirkung zu spüren – da ich ja eh abnehmen will, hat es vielleicht dabei einen hilfreichen Einfluss.

Viele Grüsse

Tobias

gefällt mir(0)gefällt mir nicht(0)
Facebooktwittermail

1 Gedanke zu „Im Traum erhielt ich zwei Hinweise“

  1. Also, ich empfand das Klebkraut im ersten Selbstversuch als "aufputschend", womöglich ist da was drin, was den Stoffwechsel anregt, und daher diese "das Abnehmen fördernde Wirkung?"

    gefällt mir(0)gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar